Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Jetzt
kostenlos
ausprobieren

Gemeinsam mehr erreichen

Gemeinsam mit dem Reha Vitalis Plus e.V. unterstützen Sie auf Ihrem Weg zur Genesung.

Jetzt kostenlos informieren!

 

REHASPORT BEI IHNEN VOR ORT

Ziel der Prävention ist die Vorbeugung von Fehlhaltungen und Fehlstellungen sowie Hilfe bei Arthrose, Bandscheibenvorfall, Schmerzreduktion, Rücken- und Nackenschmerzen, Rheuma, etc.

Ziel der Rehabilitation ist eine langfristige Verbesserung der Leistungsfähigkeit, Ausdauer und Belastbarkeit nach Unfällen, Operationen oder Krankheiten.

Mehr Informationen >

logo-rehavitalis-plus

 

 

 

 

Ingrid van den Broek, 62 Jahre, aus Ranstadt

Im September 2016 habe ich aufgrund von Schulter- und HWS-Problemen mit dem Training im Gesundheitspark Nidda angefangen. Ich hatte starke Bewegungseinschränkungen und die einfachsten Handgriffe zu Hause wie Dinge ins Regal räumen und herausholen sind mir sehr schwer gefallen.

Das Training im Gesundheitspark macht mir sehr viel Spaß und meine Motivation bleibt stets erhalten durch die Bestärkung und tolle Unterstützung der Trainer. Zunächst hatte ich nur Rehasport in der Gruppe gemacht, ganz ohne weiteres Gerätetraining. Doch dann erkannte ich die Wichtigkeit von gezieltem, individuellem Krafttraining und bin seitdem voll dabei.

Meine Schmerzen von damals sind komplett weg, ich habe keinerlei Schulterprobleme mehr und mein Alltag geht mir deutlich leichter von der Hand. Die Entscheidung, mich hier anzumelden hat mir rückblickend sehr gut getan und gebe dem Gesundheitspark daher volle 10 von 10 Punkte!

ingrid-van-den-broek

 

 

 

 

 

Thomas Markert, 52, aus Nidda

Seit August 2016 trainiere ich im Gesundheitspark Nidda. Durch harte körperliche Arbeit hatte ich damals starke Probleme an der Lendenwirbelsäule und war deshalb auch 12 x in diesem Jahr krank geschrieben. Seit Beginn meines Trainings habe ich keinerlei Probleme mehr und musste auch nicht mehr an der Arbeit fehlen.

Alltagsbewegungen wie etwas vom Boden aufheben, sind mittlerweile im Vergleich zu früher kein Problem mehr. Jeden Mittwochabend gehen meine Frau und ich in den Rehasport und trainieren in der Gruppe zusammen. Jeder zieht jeden mit, was letztendlich den Erfolg bringt.

Ich komme gerne hier her und werde den eingeschlagenen Weg, der mir zu mehr Gesundheit verholfen hat, weiterhin beschreiten.

thomas-markert

 

 

 

 

 

Annette Hofmann, 42 Jahre, aus Hungen

Im April 2017 habe ich mit dem Rehasport begonnen um die bestehenden Gelenkschmerzen nach meiner Krebserkrankung zu reduzieren. Während des Trainings kann ich meinen Alltag vergessen und habe das Gefühl, ‚etwas bewegt zu haben‘.

Das gezielte Gerätetraining ist eine tolle Ergänzung zum Rehasport in der Gruppe. Ich war so glücklich, als ich das Okay meines Arztes bekommen habe und endlich wieder durchstarten konnte. Bereits jetzt fühle ich eine deutliche Verbesserung meiner Lebensqualität und Reduzierung meiner Schmerzen.

anette-hofmann